Es gibt neue Gewinner*innen im Berufswettbewerb!

Ja, ganz richtig gelesen! Unter den 12 Teilnehmer*innen zum Erstentscheid an der Fachschule Zwickau waren heute auch drei junge Frauen zum Berufswettbewerb angetreten. Aber nicht nur dass sie mit bzw. gegen neun junge Männer angetreten sind, sie belegten auch noch die ersten Plätze. In den Fachschulen wird in Zweierteams gegeneinander angetreten. Die Mädels holten sich dabei den ersten und mit einem jungen Mann zusammen den zweiten Platz.

Wenn auch die Teilnehmenden aus der FS Zwickau einen großen Nachteil gegenüben den jungen Teilnehmer*innen der anderen Fachschulen haben, da sie erst im ersten Ausbildungsjahr sind, konnten sie jedoch die Punkte, die in der Berufstheorie verloren gingen, mit vielseitigen und teilweise auch witzigen Präsentationen wieder aufholen.

 

Die Sieger*innen bei ihrer Präsentation

Wir haben viel Neues erfahren und hatten riesigen Spaß. Sehr beeindruckend fanden wir auch den Umgang der jungen Leute untereinander und mit den Ausbilder*innen. Wir haben uns sehr wohl gefühlt. Dafür möchten wir uns auch nochmal herzlichst bedanken! Ein weiteres Dankeschön geht an die Ausbilder*innen, denn sie tragen einen großen Teil zu diesen guten Klima bei.

Doch jetzt zu den Gewinner*innen:

Den 1. Platz belegen Tina Forchheim vom LWB Falk Forchheim und Anne Colditz von der Agrargenossenschaft Lößnitz – Stollberg e.G. mit 85 Punkten, gefolgt von Nicole Modlin vom LWB Lorette Modlin und Erik Puschbeck vom LWB Roland Puschbeck mit 83 Punkten und den Drittplatzierten Charly Schmidt von der Agrargenossenschaft Langenchursdorf und Felix Burghardt, der zur Zeit auf der Suche nach einen neue/n Arbeitgeber*in ist mit 78 Punkten.

Erik Puschbeck, Nicole Modlich, Tina Forchheim, Anne Colditz, Felix Burghardt und Charly Schmidt (v. links)

Erik Puschbeck, Nicole Modlich, Tina Forchheim, Anne Colditz, Felix Burghardt und Charly Schmidt (v. links)

Vielen Dank für den wunderbaren Tag und vielen Dank für die große Unterstützung aller Helfer*innen vor Ort!

Den Gewinner*innen wünschen wir viel Glück zum Landesentscheid!