Internationales Jugendworkcamp

Vom 6. bis zum 20. Juli fand in der Universitas im Bauernhaus Goßberg ein internationales Jugendworkcamp statt. 20 junge Menschen aus sieben Nationen erlebten 14 Tage an einem Ort der Bildung, Kultur und Begegnung. Organisiert  wurde das Camp in Kooperation der SLJ e.V. mit der Universitas im Bauernhaus Goßberg e.V. (UiBG). Die Teilnehmer*innen aus dem Ausland wurden über ICJA beworben.

gemeinsame Auszeit nach dem Essen

 Auszeit

Im Vordergrund standen Sprachanimation, der kulturelle Austausch und die gemeinsame Arbeit an naturnahen Projekten. So wurde das alte Gartenhaus, welches eher als Abstellkammer genutzt wurde zu einem neuen Aufenthaltsraum umgestaltet und dient letztendlich als Chill-Out-Hütte.

Pflanz- und Gestaltungsaktion

Pflanz- und Gestaltungsaktion

Jede*r Teilnehmer*in konnte sich einen Obstbaum oder ein Heckengebüsch aussuchen und durfte dieses versehen mit den besten Wünschen selbst pflanzen. Es wurde gemeinsam gekocht, gespielt und zu jeder möglichen Zeit gemeinsam musiziert, gesungen und getanzt. Mit der Durchführung von zwei interkulturellen Abenden erhielten alle Teilnehmenden einen Einblick in die Kulturen der Völker der anwesenden jungen Menschen.

Musik als verbindendes Element

Musik als verbindendes Element

Mit Hilfe der zwei Teamenden und des Koordinators von der Universitas im Bauernhaus e.V., Andreas Müller, konnten alle Teilnehmer*innen zu einer prägenden Gruppe zusammen wachsen. Um so mehr sah man beim Abschiednehmen viele traurige Gesichter. In der Hoffnung, sich eines Tages vielleicht wiederzubegnen, überwältigte jedoch das Gefühl, ein Teil dieser Veranstaltung und somit dieser Gruppe von jungen Menschen gewesen zu sein.

Wir danken allen Organisator*innen, den Teamer*innen, den teilnehmenden jungen Menschen und allen weiteren Helfer*innen für diese wunderbare Erfahrung!