Neue Landjugend-Supporterin stellt sich vor

Mein Name ist Marlies Schneider und ich unterstütze als Bildungsreferentin seit dem 01. August 2022 das Team der Sächsischen Landjugend e.V.. Ich bin 1995 geboren und nach meiner Ausbildung zur Speditionskauffrau habe ich Soziale Arbeit an der Staatlichen Studienakademie Breitenbrunn studiert.

Zu meinen Aufgaben gehören:

  • Bildungsveranstaltungen für junge Menschen im ländlichen Raum
  • Beratung und Begleitung vor, während und nach der Gründung selbstverwalteter Jugendstrukturen
  • Mitwirkung am CORAX-Fachmagazin
  • Beratung und Begleitung von Mitgliedern, Ortsgruppen, Jugendinitiativen und Fachkräften
  • Initiierung und Betreuung von Kooperationen
  • Öffentlichkeitsarbeit

Nachdem ich meine Jugend im südlichen Erzgebirge verbracht habe, hat es mich unter anderem nach Freiberg und Glauchau verschlagen. Als Ansprechperson für Bildungsmaßnahmen bin ich grundsätzlich sachsenweit für ländliche Regionen zuständig. Eines meiner Ziele ist es, perspektivisch auch den ländlichen Raum Südwestsachsens besonders in den Blick zu nehmen, da hier noch keine Mitgliedersruktur der SLJ e.V. vorhanden ist.

Für die Zielgruppe der Jugendlichen stehe ich für alle Fragen rund um selbstverwaltete Räume und Fördermöglichkeiten für Ideen und Projekte zur Verfügung. Außerdem liegt mein Fokus auf Themen wie Prävention, geschlechterreflektierende Soziale Arbeit, Bildung für Nachhaltige Entwicklung (BNE) und Vielfalt/Diversity.

Wenn ihr Fragen habt, schreibt mir gerne eine Mail oder eine Nachricht. Meine Kontaktdaten findet ihr hier.