Zum ersten Mal startet das SFZ Förderzentrum Chemnitz in der Sparte der Hauswirtschaft zum BWB

Am 6. März fand zum ersten Mal der Berufswettbewerb mit Auszubildenden mit Sehbehinderung in der Sparte der Hauswirtschaft am SFZ Chemnitz statt. An dem Wettbewerb nahmen insgesamt 6 junge Menschen teil: 4 junge Frauen und 2 junge Männer. Alle teilnehmenden Auszubildende befinden sich im zweiten Lehrjahr und sind in die Chemnitzer Ausbildungseinrichtung aufgrund der Sehbehinderung von Hamburg, Rostock, Leipzig und Lüneburg gekommen.

Die Teilnehmenden waren in zwei Gruppen eingeteilt. Während Gruppe A den theoretischen Teil des Wettbewerbs ablegte, zauberte Gruppe B an den leckeren Salaten „to go“ in der Küche.

Die Gewinnerin Julia Gohrt bei der Zubereitung ihrer Salate

Die Gewinnerin Julia Gohrt bei der Zubereitung ihrer Salate

Der praktische Teil des Wettbewerbs der Hauswirtschaften war der spannendste und der wichtigste Teil des Wettbewerbs für die Teilnehmenden. In der großen Arbeitsküche hatten die Teilnehmenden die Möglichkeit, nach von ihnen frei gewählten Rezepten Salate vorzubereiten. In der dafür vorgesehenen Zeit sollten die Teilnehmende nicht nur Salate vorbereiten, sondern auch ihre Arbeitsfläche säubern und dabei alle Regeln und Vorschriften einhalten. Danach präsentierten die zukünftigen Hauswirt*innen ausführlich die Ergebnisse ihrer Arbeit. Natürlich spielte auch die Verkostung der leckeren Salate eine große Rolle. Leckere und gesunde Salate sorgten für gute Stimmung aller Beteiligten und machte klar – die Auszubildenden haben das Kochen drauf!

Es bereitete uns eine große Freude, den Berufswettbewerb in dieser Ausbildungseinrichtung durchzuführen und mit jungen Menschen Spaß am Wettbewerb zu teilen.

Julia Cohrt, Christiane Schreiter und Saskia Naumann (v. links)

Julia Cohrt, Christiane Schreiter und Saskia Naumann (v. links)

Die Gewinnerinnen des Wettbewerbs der Hauswirtschaften stehen fest: den 3. Platz belegte Saskia Naumann mit 78 Punkten. Den 2. Platz nahm Christiane Schreiter mit 79 Punkten ein. Auf dem ersten Platz befindet sich die Auszubildende Julia Cohrt, die mit 88 Punkten ihren Platz erreicht hat.  Wir hoffen, Julia und Christiane beim Landesentscheid begrüßen zu dürfen.
Wir bedanken uns bei allen Mitarbeitenden der Ausbildungseinrichtung für Ihre großartige Arbeit und ihr vielseitiges Engagement!